Star Wars Fans Hannover "The Northern Outpost" e.V.
Skip

Mitgliedervorstellung: Robert mit Holocron

Published: Category:AllgemeinWritten by: Robert B.

Hallo zusammen,

wir stellen euch in unregelmäßigen Abständen einige Mitglieder vor, diese erzählen ein wenig über Ihre Leidenschaft und geben euch somit einen kleinen Einblick in ihr Hobby oder in Ihre aktuellen WIP-Projekte (Work in Progess Projekte).

Robert hat, wie viele andere Mitglieder auch, mehr als ein Cosplay… dazu zählen u.a. sein Sith Lord und sein ISB Agent. Heute stellt er euch sein Sith Holocron in verschiedenen Varianten vor.

Moin zusammen, als ich das erste mal in einem der SW Comics von Panini (damals noch Dino) etwas von einem Holocron las und gesehen hatte, fesselte es mich. Wie die Jedi Holocrons sind auch diese Speicher von Wissen, Lehren und der dunklen Seite der Macht. Was genau nun ein Holocron ist haben die Kollegen von Jedipedia sehr gut erklärt

Nachdem dann die Animationsserien Clone Wars und Rebels auch die Holocrons aufgriffen entschloss ich mich dazu, mir eines zu bauen. Technisch begabt bin ich, nur die Frage…wie macht man das denn nun am besten…

Gute Frage…die Lösung war…man erstellt eine Vorlage und baut sein erstes Holocron aus Pappe.

Der erste Entwurf, Quelle: Robert

Nun gut, das sieht schon mal nicht schlecht aus, aber es ist noch nicht perfekt. Die zweite Version war ein Holocron, welches aus 5St. 3D gedruckten Teilen bestand. Diese waren schwarz und wurden verklebt, im Prinzip sah es so aus wie der Pappprototyp…nur eben in schwarz und aus Kunststoff (dazu habe ich leider kein Foto mehr). Danach wurde es lange Zeit ruhig um die mystischen Wissensspeicher der dunklen Seite.

Als dann Episode 9 ins Kino kam und wir dort den Wayfinder zu sehen bekamen, erwachte auch das Interesse wieder. Zugegeben… erstellte ich erst einen Wayfinder und erst als zweites dann das Holocron in seiner jetzigen Version.

Also machen wir einen kurzen Ausflug zum Wayfinder, dieser ist ein 3D gedrucktes Modell welches ich erstellt habe (nein, ich gebe die Datei nicht raus). Für die Inlays verwendete ich Laseracryl, hier hat mir Stevens Laserstudio sehr geholfen (Danke dafür). Die Inlays sind 3mm dickes, gelasertes Acryl in grüner Farbe mit dem Muster vom Wafinder. Belechtet wird das ganze von einem 9V Block, einem Arduino Mini und einer grün programmieten LED die „glimmt“. Eingeklebt wurden die Inlays mit klassischem Heißkleber um sie ggf einfach wieder zu demontieren.

Wayfinder mit Acryl-Inlays, Quelle: Robert
Wayfinder mit Acryl-Inlays, Quelle: Robert

Nun aber zum Sith-Holocron, auch dies besteht im Grunde aus zwei Hauptbauteilen die ich als 3D Modelle erstellt habe (nein, ich gebe die Datei nicht raus), Danke an Alex für´s drucken. Für die Inlays verwendete ich Laseracryl, hier hat mir Stevens Laserstudio sehr geholfen (Danke dafür). Was hierbei am längsten gedauert hat, ist das feine Muster des Holocrons auf seinen roten, 3mm Laseracryl Inlays… aber… Mühe zahlt sich aus und es sieht super aus wie ich finde.

Sith Holocron, Quelle: Robert
Sith Holocron, Quelle: Robert

Auch hier haben wir eine Oberseite und eine untere Schale mit passendem Logo. Genauso wie beim Wayfinder ist hier ein 9V Block die Spannungsversorgung, der Arduino Nano und eine programmierbare LED lassen das Holocron rot glimmen.

Natürlich gibt es schon eine weitere Idee zum Thema Holocron… ein größeres… fast doppelt so groß. Da fehlen mir zum jetzigen Zeitpunkt noch die Inlays, aber sie sind bereits im Zulauf.

großes und kl Holocron, Quelle: Robert
Holocron CAD Version, Quelle: Robert

Likes: 0
Facebook Twitter